Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek
Projekt
Herzogin Anna Amalia Bibliothek
Architekt
Grunwald-Burmeister Architekten / ARGE, Barz-Rittmannsperger Schmitz Architekten, Weimar
Baukosten
5,18 Mio. EUR – ELT, Fordertechnik
Leistungen
Starkstrom-, Kommunikations- und Datentechnik, Gefahrenmeldeanlagen, Rollregalanlagen, Buchförderanlagen, Aufzüge u. techn. Ausstattung
Auftraggeber
Klassik Stiftung Weimar
Besonderheiten
Rollregalanlagen, Buchförderanlagen
Leistungszeitraum
1999-2004, 2004-2007

Ansprechpartner

Name
Olaf Göllner
Telefon:
+49 3643 4945-11
Telefax:
+49 3643 4945-25
E-Mail:
Goellner.Olaf@big-gruppe.com

Beschreibung

Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Historisches Gebäude und Neues Studienzentrum

Denkmalgeschütztes Gebäudeensemble in unmittelbarer Nähe des Weimarer Residenzschlosses.

Sanierung des historischen Gebäudekomplexes des Roten und Gelben Schlosses mit Umbau und Erweiterung zur modernen Forschungsbibliothek mit Bücherkubus, Parkmagazin als Freihand- und Lesebereich sowie einem zweigeschossigen unterirdischen Büchermagazin.

Grundsanierung des zum UNESCO Welterbe gehörenden Historischen Gebäudes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek mit Rokokosaal nach dem Brandereignis 2004.

Leistungen

Alle Teilleistungen nach HOAI in den Gewerken Starkstrom-, Kommunikations- und Datentechnik, Gefahrenmeldeanlagen, Rollregalanlagen, Buchförderanlagen, Aufzüge und technische Ausstattung