Fachhochschule Jena

Fachhochschule Jena Foto: Sebastian Reuter
Projekt
Fachhochschule Jena
Architekt
multiplan weimar, Dr. Zapfe
Baukosten
98,4 Mio EUR
Leistungen
Leistungsphasen 2 – 8 nach HOAI
Auftraggeber
Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr Gera
Planungszeit
1995 – 2008
Ausführungszeit
bis 2008
Fläche
61.000 m²
Ansprechpartner
Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr
Besonderheiten
Umbau u. Sanierung im laufenden Betrieb

Ansprechpartner

Name
Olaf Göllner
Telefon:
+49 3643 4945-11
Telefax:
+49 3643 4945-25
E-Mail:
Goellner.Olaf@big-gruppe.com

Beschreibung

Die größte Thüringer Fachhochschule, die Fachhochschule Jena, mit knapp 5000 Studenten wurde im Herbst 2008 fertiggestellt und nunmehr vollständig Ihrer Nutzung übergeben.

Die Gesamtbaukosten des Projektes belaufen sich auf 98,4 Mio Euro.

Durch die b.i.g. bechtold INGENIEURGESELLSCHAFT MBH wurden im Auftrag des Thüringer Bauministeriums alle Anlagen der Starkstrom-, Beleuchtungs-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik, der Aufzugs- und Fördertechnik, der aktiven Datennetzkomponenten, sowie die Schrankenanlagen und Anlagen der Medientechnik beplant und bei der Bauausführung überwacht.

In fünf Gebäuden entstanden auf 61.000 qm Bruttogrundfläche unter anderem 124 Fachlabore verschiedenster Fachrichtungen mit höchstem technischem Standard, sieben mit modernster Medientechnik ausgestattete Hörsäle, eine Aula, 52 Seminarräume, eine Hochschul-Zentralbibliothek, sowie eine Cafeteria. Speziallabore, wie z. B. ein Medienstudio mit kompletter audio-, video- und bühnentechnischer Ausstattung, ein Strömungslabor mit Windkanal, ein Schallprüflabor, ein großer, flexibler Reinraumbereich, sowie viele mikrobiologische und Laserlabore stellten die Ingenieure von b.i.g. ebenso vor interessante, planerische Herausforderungen, wie die Integration der sehr komplexen Technik in die denkmalgeschützten Industriegebäude aus den 30er bis 50er Jahren.

Eine besondere Herausforderung war der Umbau und die Sanierung während laufenden Betriebes.

Leistungsphasen 2 – 8 nach HOAI für die Gewerke