Einkaufszentren: Wie Betriebssicherheit zu Nachhaltigkeit beiträgt

Dass sicherheitsrelevante Anforderungen Teil von Nachhaltigkeitsbemühungen sein sollten, hat sich in der Praxis teilweise noch nicht durchgesetzt.

Bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Gebäude spielen viele Faktoren eine Rolle, um tatsächlich ein ausgewogenes Projektergebnis für Umwelt, Mensch und Ökonomie zu erzielen. Einkaufszentren stellen von daher eine besondere Herausforderung dar, wenn man den Blick auf den zu erwartenden Flächen- und Energieverbrauch sowie das zu erwartende hohe Verkehrsaufkommen richtet. Hier kommt es zunächst auf die Kompensation etwa durch nachwachsende Baustoffe und regenerative Energiesysteme an, z. B. Grundwassernutzung, thermische Aktivierung von Fundamenten oder photovoltaische Systeme – Stichwort CO2-Reduktion.

Dringender Nachholbedarf beim Brandschutz

Doch Nachhaltigkeit im o. g. Sinne bedeutet auch, dass sicherheitsrelevante Anforderungen als wesentliche Kriterien für einen nachhaltigen Betrieb berücksichtigt werden. Hier beobachten wir in der Praxis jedoch eine gewisse Nachlässigkeit. So werden die gesetzlich erforderlichen (Wiederholungs-)Prüfungen bei sicherheits- und brandschutzrelevanten Anlagen oftmals nur mangelhaft durchgeführt oder festgestellte Mängel nicht beseitigt. Über die Gründe lässt sich meist nur spekulieren. Sie reichen von mangelnder Kenntnis hinsichtlich der Betreiberverantwortlichkeit bis hin zu fehlender Budgetierung.

Ein Blick in die Gesetzestexte lohnt sich

Dabei gebietet es schon der gesunde Menschenverstand, z. B. jederzeit mit einem möglichen Brandereignis zu rechnen. Wem das noch nicht genügt, der werfe z. B. einen Blick in die Landesbauordnungen, etwa des Landes Bayern. Hier ist die Betreiberverantwortlichkeit klar geregelt und sie besagt, „dass bauliche Anlagen so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten sind, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere Leben und Gesundheit, und die natürlichen Lebensgrundlagen nicht gefährdet werden.“.

Kurzum: Nachhaltigkeit bedeutet auch, und vor allem Verantwortlichkeit. Eigentümer von Einkaufszentren sollten die Verpflichtungen unverzüglich und sorgfältig umsetzen – und Themen wie „Wartung“, „Instandhaltung“ und „Prüfung“ auch entsprechend budgetieren.

Nach oben